Erfahrungsberichte

Patienten

Uta Moritz

„Meine chronisch kranken Familienangehörige profitieren seit Jahren von den günstigeren Import-Arzneimitteln. Der Arzt verschreibt uns einfach das gewohnte Marken-Präparat, nur, dass wir weniger dafür zahlen müssen.“

Patientin, Remscheid

Michaela Blankart

„Dank Import-Arzneimitteln kann mir mein Arzt häufig das Original-Produkt verschreiben. So kann ich Nachahmer-Präparate vermeiden und immer sicher sein, das beste Medikament für einen optimalen Therapieerfolg zu bekommen.“

Patientin, Berlin

Wolfgang Kaiser

„Qualität und Sicherheit haben für mich oberste Priorität. Gleichzeitig will ich natürlich preisgünstig einkaufen. Deshalb wähle ich oft Import-Medikamente, denn sie garantieren die Original-Qualität zu niedrigeren Preisen.“

Patient, Berlin

Apotheken

Viktoria Koy

„Arzneimittel-Importe erweitern unser Sortiment und bieten uns dadurch einen größeren Handlungsspielraum. Original-Arzneimittel aus dem Import helfen so, Lieferengpässe zu vermindern. Wir können unsere Kunden kurzfristig mit den Medikamenten versorgen, die sie benötigen.“

Apothekerin, Apotheke am Bahrenfelder Bahnhof, Hamburg

Uwe Paepcke

„In ihrer Wirkung sind Import-Originale mit den üblichen Bezugsarzneimitteln identisch. Beide werden vom selben Hersteller produziert und vertrieben. So kann ich ohne Bedenken dafür bürgen, dass unsere Kunden bei einem Import-Arzneimittel immer das Original-Präparat bekommen – noch dazu zu einem besseren Preis.“

Apotheker, Apotheke Marienbrunn, Leipzig

Gerhard Keller e.K.

„Unseren Kunden garantieren wir, dass Arzneimittel aus dem Import genauso sicher sind wie ihre „deutschen“ Bezugsarzneimittel. Denn sie unterliegen denselben strengen Kontrollen wie alle Medikamente, die in deutschen Apotheken erhältlich sind. Und ihr Erstattungspreis ist niedriger. So helfen sie, das Einsparziel des Rahmenvertrags zu erfüllen.“

Apotheker, Post-Apotheke, Ludwigshafen

Ärzte

Dr. Wolfgang Meunier

„Import-Arzneimittel geben mir die Möglichkeit, meinen Patienten das Original-Präparat zu günstigeren Konditionen zu verschaffen. Das wird vor allem dann wichtig, wenn ein patentgeschütztes und kostenintensives Präparat für den Therapieerfolg nötig ist.“

Arzt, für Allgemeinmedizin, Wallerfangen, ehemaliges Mitglied im Vorstand des Deutschen Hausärzteverbandes e.V. sowie Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses von 2000 bis 2011

Dr. med. Volker Rettig-Ewen

„Mit Arzneimitteln aus dem Import gewährleiste ich eine stabile und sichere Versorgungsqualität für meine Patienten zu niedrigeren Preisen. So wird auch das Arzneimittelbudget entlastet. Import-Arzneimittel tragen außerdem dazu bei, Lieferengpässe abzubauen – eine Win-win-Situation zum Wohle der Patienten!“

Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportmedizin, Schwemlingen

Krankenkassen

Günter Eller

„Importarzneimittel haben sich als Kostensenkungsinstrument bewährt. Sie führen zu grundlegendem Preiswettbewerb bei patentgeschützten und verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und tragen damit auch weiterhin durch günstigere Preise zur Bezahlbarkeit der Arzneimittelversorgung bei.“

Krankenkasse, Geschäftsführer der IKK Südwest