Ausgabe 03/2021

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft – ein Rück- und Ausblick

Pünktlich zum Ende der deutschen EU-Ratspräsidentschaft verkündete die EU-Kommission, dass ab dem 27. Dezember 2020 in allen EU-Staaten mit den Impfungen gegen das Coronavirus begonnen werden könne. Dem vorausgegangen waren gemeinsame Verhandlungen der EU zu Einkauf und Verteilung der Impfstoffe. Ein Kraftakt mit bisher bescheidenem Erfolg. Die Pandemie hat der Ratspräsidentschaft einen klaren Gesundheitsfokus gegeben. […]

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft – ein Rück- und Ausblick Read More »

Veraenderungsrate der Leistungsausgaben pro Kopf-arzneimitte-importeure

Trotz Corona (noch) stabil

Die Finanzen der Gesetzlichen Krankenversicherung stehen unter Druck. Die Beiträge sind (noch) erstaunlich stabil. Aber in 2022 drohen 15–20 Mrd. Euro ungedecktes Defizit. Seit dem 10. März liegen die Daten zur Finanzlage der Gesetzlichen Krankenversicherung im Pandemiejahr 2020 vor. Ausgaben in Höhe von knapp 262,6 Mrd. Euro standen Einnahmen aus Beiträgen und Steuermitteln in Höhe

Trotz Corona (noch) stabil Read More »

Franz KniepsJurist und Vorstand des BKK-Dachverbands-arzneimittel-importeure

Hey Big Spender

Der Bundesgesundheitsminister steht unter Druck. Alles, was in der Pandemie nicht funktioniert, wird Jens Spahn angelastet. Und das ist nicht gerade wenig. Als Stichworte mögen Maskenkauf und -vertrieb, Impfstoffbeschaffung und -verteilung, Teststrategie genügen. Angelastet werden dem Minister vor allem die Lücken zwischen Ankündigungen und Realität. Dabei wird nur selten gefragt, ob es überhaupt seine Aufgabe

Hey Big Spender Read More »

Einsparziel übertroffen –aber Potentiale nach oben

Trotz verkleinertem „importfähigen Markt” verbuchen die Krankenkassen für 2020 rund 300 Mio. Euro an direkten Einsparungen Import-Arzneimittel sind Originalpräparate der führenden Pharmahersteller und daher genauso sicher und wirksam – nur preiswerter. Dazu nutzen die Arzneimittelimporteure die erheblichen Preisunterschiede von Markenarzneimitteln in den einzelnen EU-Ländern. Sie kaufen diese im Ausland kostengünstiger ein und bringen sie nach

Einsparziel übertroffen –aber Potentiale nach oben Read More »

Scroll to Top